So bleiben die Muttertagsblumen länger frisch

| Lesezeit:

2 Minuten

Ein Blumenstrauß zum Muttertag ist eine klassische Geschenkidee. Aber die Freude an dem floralen Präsent ist endlich. Wir verraten dir Tipps und Tricks, wie Schnittblumen in der Vase länger frisch bleiben.

Du möchtest deiner Mama zum Muttertag Blumen schenken? Mit diesen Tipps bleiben sie dir länger frisch und deine Mama hat damit länger Freude.

Blumen gehören zu den beliebtesten Geschenken zum Muttertag. Kein Wunder, immerhin dürften sich die meisten Mütter über einen bunten Strauß freuen. Doch leider lassen Rosen, Tulpen und Co. in der Vase schnell die Köpfe hängen. Mit der richtigen Pflege bleiben Schnittblumen aber etwas länger schön und frisch.

Tipps für die Muttertagsblumen

Ein Blumenstrauß braucht Wasser, um lange schön zu bleiben. Das gilt auch für den Weg vom Floristen nach Hause. Denn wenn Blumen über einen längeren Zeitraum kein Wasser bekommen, welken sie schneller. Im Idealfall wickelst du die Stängel deshalb beim Transport in feuchtes Küchen- oder Zeitungspapier ein.

Bevor die Blumen ihren Platz in der Vase einnehmen, kannst du sie mit einem scharfen Messer schräg anschneiden. Das erleichtert die Wasseraufnahme und sorgt für eine längere Haltbarkeit. Ideal ist lauwarmes Wasser, das maximal bis zum Blattwerk reicht. Falls unten am Stängel Blätter sind, kannst du diese einfach entfernen.

Da Blumen kein Kalk mögen, empfiehlt sich die Verwendung von kalkarmem Wasser. Achte auch darauf, dass die Vase frei von Kalkresten ist. Im Handel gibt es spezielle Reiniger, die Verschmutzungen leicht beseitigen. Wichtig: Alle zwei bis drei Tage sollte das Wasser gewechselt werden. Falls es schon vorher trüb ist, erneuerst du es am besten sofort.

Hilft das Frischhaltemittel vom Floristen?

Bei Blumen vom Händler liegt dem Strauß oft ein Tütchen mit Frischhaltemittel bei. Dieses sorgt ebenfalls für eine längere Haltbarkeit, da es die Blumen mit Nährstoffen versorgt und antibakteriell wirkt.

Das Frischhaltemittel für Blumen besteht meist aus Zucker, einem pH-Regulator und einem antibakteriellen Mittel. Zucker nährt die Blumen und unterstützt ihren Stoffwechsel, während der pH-Regulator die Wasserqualität verbessert und das antibakterielle Mittel das Wachstum schädlicher Bakterien hemmt. Um die Vorteile zu maximieren, sollte man das Wasser regelmäßig wechseln und dabei das Mittel erneut hinzufügen, sowie die Stängel schräg abschneiden, um die Wasseraufnahme zu fördern. Studien zeigen, dass Blumen mit Frischhaltemittel länger frisch bleiben, allerdings variiert der Effekt je nach Blumenart und Lagerbedingungen.

Der passende Standort

Zu guter Letzt ist der richtige Platz wichtig. Stell die Vase am besten an ein schattiges Plätzchen, da direkte Sonneneinstrahlung und Wärme das Altern der Schnittblumen beschleunigen.

Vermeide es auch, die Vase in der Nähe von Obstschalen zu positionieren. Reifendes Obst gibt Ethylengas ab, das die Alterung von Blumen beschleunigen kann. Zudem sollte der Standort zugfrei sein, um ein schnelles Austrocknen der Blüten zu verhindern.

Indem du diese einfachen Pflegehinweise beachtest, kannst du die Freude an deinem Muttertagsstrauß maximieren und sicherstellen, dass die Blumen länger frisch und attraktiv bleiben. So wird das Geschenk zu einem noch größeren Erfolg und bringt nachhaltige Freude.


Über unsere Autorin:


Mehr zum Thema lesen