Natürlich blondieren: 4 Hausmittel

| Lesezeit:

2 Minuten

Du willst deine Haare aufhellen, ohne sie gleich zu färben oder zu blondieren? Zum Glück hält Mutter Natur diesbezüglich einige Lösungen parat. Welche Hausmittel dir hellere Haare ohne Strapazen bescheren, verraten wir dir hier.

Healthy,Diet,,Haircare,,Refreshing,Food,Full,Of,Vitamins.,Woman,Holding

Wer seine Haare aufhellen oder gar blondieren möchte, aber Angst davor hat, dadurch seine Mähne in Mitleidenschaft zu ziehen, der muss auf den blonden Look nicht unbedingt verzichten.

Wie Haare natürlich aufhellen?

Glücklicherweise gibt es einige Hausmittel, mit denen du dein Haar weniger schädlich und ganz natürlich aufhellen kannst. Welche das sind, erfährst du hier.

1. Kamillentee: Der sanfte Aufheller

Nicht nur beruhigend für den Magen, sondern auch ein Highlight fürs Haar: Kamillentee. Ideal für blonde Haare, aber auch für dunklere Töne, um warme Nuancen zu zaubern. Einfach sieben Beutel in einem Liter Wasser aufkochen, über die gewaschenen Haare gießen und in der Sonne trocknen lassen – für einen goldenen Schimmer.

2. Zitronensaft: Die kraftvolle Blondierung

Zitrone hellt auf und bringt selbst in dunkle Haare leichte Reflexe. Den frisch gepressten Saft ins Haar einmassieren und wählen, ob du ihn unter einer Duschhaube einwirken lässt oder die natürliche Kraft der Sonne nutzt. Doch Vorsicht: Bei strapaziertem Haar sollte der Saft verdünnt werden.

3. Honig: Natürlich hell und pflegend

Honig ist ein wahrer Alleskönner: Er hellt nicht nur auf, sondern pflegt auch intensiv. Eine Maske aus Honig und Conditioner verspricht sanfte Aufhellung und seidige Geschmeidigkeit. Ideal für eine über Nacht einwirkende Haarkur.

4. Salz: Beach-Blonde Effekte

Salz entzieht dem Haar Farbe und schenkt dir das Gefühl eines Sommertags am Strand. Eine Salzwasserlösung in die Haare einmassieren und unter Sonneneinstrahlung trocknen lassen – perfekt für das ultimative Beach-Blonde.

5. Backpulver: Der Geheimtipp gegen Gelbstich

Backpulver entfernt nicht nur Verfärbungen, sondern kann auch das Haar aufhellen. Ein einfaches Rezept mit Wasser anrühren, einwirken lassen und gründlich ausspülen. Ideal für eine natürliche Farbkorrektur.

6. Rhabarberwurzel: Die exotische Alternative

Eine Mischung aus Rhabarberwurzelpulver, Zitronensaft und Olivenöl auftragen und unter Wärme einwirken lassen – eine pflegende und aufhellende Maske, die deinem Haar einen frischen, lebendigen Look verleiht.

FAQ zum natürlichen Haare Aufhellen

  • Können diese Methoden mein Haar schädigen?
    Bei sachgemäßer Anwendung sind diese natürlichen Mittel sanfter als chemische Aufheller. Allerdings solltest du insbesondere bei Zitronensaft und Salz auf die Pflege danach achten, da sie austrocknend wirken können.
  • Wie oft kann ich natürliche Aufheller anwenden?
    Je nach Reaktion deines Haars kannst du die Anwendungen in moderaten Abständen wiederholen. Beobachte, wie dein Haar reagiert, und passe die Häufigkeit entsprechend an.
  • Kann ich diese Methoden auf gefärbtem Haar anwenden?
    Ja, aber das Ergebnis kann variieren. Natürliche Aufheller wirken tendenziell subtiler als auf natürlichem Haar.

Über unsere Autorin: