Backen ohne Backen: So funktioniert’s ohne Backofen

| Lesezeit:

5 Minuten

Backen ohne Backen mit Anne Manzius. Vom Käsekuchen bis zur Schwarzwälder-Kirschtorte sind beliebte Klassiker dabei, die von der Konditor-Meisterin ganz ohne Backofen gezaubert werden.

In der modernen Küche gibt es kaum etwas, was nicht möglich ist – sogar das Backen ohne Ofen. Diese Art des „Backens“ bietet eine wunderbare Möglichkeit, köstliche Desserts herzustellen, ohne dabei auf traditionelle Methoden zurückgreifen zu müssen. Von nicht gebackenen Käsekuchen über den kalten Hund 2.0 bis hin zu einer Blitztorte à la Schwarzwälder Kirsch – hier werden drei einfache, aber beeindruckende Rezepte präsentiert, die zeigen, wie vielfältig und lecker Backen ohne Backofen sein kann.

Nicht gebackener Käsekuchen – Ein cremiges Vergnügen

Der nicht gebackene Käsekuchen steht ganz oben auf der Liste der No-Bake-Desserts. Die Basis für diesen Kuchen bilden Karamellkekse, die für ihren intensiven Geschmack bekannt sind. Diese werden zuerst pulverisiert, mit flüssiger Butter vermischt, und dann als Boden in eine Form gedrückt. Die Creme besteht aus einer reichhaltigen Mischung von Mascarpone, Sahne, Frischkäse und etwas Sahnesteif, um die gewünschte Festigkeit zu erreichen. Ein besonderer Tipp für die Zubereitung ist die Verwendung von gefrorenen Beeren, die nicht untergemischt, sondern später als Dekoration verwendet werden, um Wasseraustritt und somit einen matschigen Kuchen zu vermeiden. Nach nur 15 Minuten Vorbereitung und einer Kühlzeit von 1 bis 2 Stunden ist dieser Cheesecake bereit zum Genießen.

Kalter Hund 2.0 – Ein neu interpretierter Klassiker

Eine moderne Variante des klassischen Kalten Hundes ist der Kalter Hund 2.0. Hierbei werden traditionelle Butterkekse durch Oreo-Kekse ersetzt und statt dunkler Schokolade kommt weiße Schokolade zum Einsatz. Dieses Dessert besteht im Wesentlichen aus nur zwei Zutaten und erfordert kein Backen. Die Schokolade wird mit einem Schuss Öl geschmolzen, um eine optimale Konsistenz zu gewährleisten. Die Keks-Schokolade-Schichten müssen lediglich im Kühlschrank fest werden. Nachdem drei Schichten fertiggestellt und gekühlt sind, kann der Kalte Hund aus der Form gelöst und in Scheiben geschnitten werden. Dieser neu interpretierte Klassiker ist nicht nur eine optische Attraktion, sondern bietet auch einen einzigartigen Geschmack, der besonders bei Süßigkeitenfans punkten wird.

Blitztorte à la Schwarzwälder Kirsch – Schnell und schokoladig

Zuletzt wird eine Torte im Stil der Schwarzwälder Kirsch präsentiert, bei der ein wenig geschummelt wird. Da für den Boden ein fertiger Biskuitboden verwendet wird, entfällt das Backen hier nicht komplett. Die Creme, bestehend aus Sahne, Kirschen und Dessertpulver, wird in einem innovativen Verfahren durch kräftiges Schütteln hergestellt, wodurch innerhalb weniger Minuten eine cremige Konsistenz entsteht. Dank dieser Methode ist die Zubereitung der Torte nicht nur unglaublich schnell, sondern auch äußerst praktisch. Der fertige Kuchen kommt zur Sicherheit noch kurz in den Kühlschrank, bevor er serviert wird. Dieses einfache aber effektvolle Rezept demonstriert, dass selbst für anspruchsvoll erscheinende Desserts das Backen ohne Backofen möglich ist.

Diese Rezepte beweisen, dass die Kunst des Backens ohne Ofen nicht nur vielseitig und kreativ, sondern auch zugänglich ist. Mit ein wenig Experimentierfreude und den richtigen Zutaten lassen sich im Handumdrehen verführerische Desserts zaubern, die sowohl optisch als auch geschmacklich überzeugen. Ob für den schnellen Genuss zwischendurch, eine besondere Gelegenheit oder einfach nur, um das Backen ohne klassischen Backofen zu erkunden – diese Rezepte bieten für jeden Anlass und Geschmack das Richtige.

Die Geschichte der No-Bake-Desserts

Die Idee, Süßspeisen ohne den Einsatz eines traditionellen Backofens zuzubereiten, ist keineswegs neu, sondern hat eine lange Tradition in verschiedenen Kulturen weltweit. No-Bake-Rezepte sind aufgrund ihrer Einfachheit und Vielseitigkeit besonders beliebt und haben in den letzten Jahren durch soziale Medien und die Suche nach alternativen Zubereitungsmethoden noch mehr Aufmerksamkeit erhalten. Interessanterweise entstand die Idee des kalten Hundes, ein bekanntes deutsches Dessert, bereits in den frühen 20. Jahrhunderten als eine praktische Lösung zur Verwendung von übrig gebliebenen Keksen und Schokolade. Diese Tradition des kreativen Umgangs mit Zutaten setzt sich in den aktuellen Trends fort, wo Nachhaltigkeit und Respekt vor Lebensmitteln eine immer größere Rolle spielen. Die Entwicklung von No-Bake-Desserts spiegelt den wachsenden Wunsch der Gesellschaft wider, weniger Energie zu verbrauchen und gleichzeitig den Genuss nicht zu vernachlässigen. Zudem bietet es eine hervorragende Alternative für diejenigen, die keinen Zugang zu einem Backofen haben oder nach einer kühleren Option während der heißeren Monate suchen.

FAQs zum Thema

Kann ich auch andere Kekse für den Boden des Käsekuchens verwenden?

Ja, definitiv. Obwohl Karamellkekse aufgrund ihres intensiven Geschmacks und ihrer süßen Note empfohlen werden, kannst du für den Boden des Käsekuchens praktisch jede Art von Keksen verwenden. Beliebte Alternativen sind Butterkekse, Graham Cracker oder sogar Schokoladenkekse, abhängig von deinem persönlichen Geschmack und der gewünschten Geschmacksrichtung des Endprodukts. Der Schlüssel liegt darin, die Kekse fein zu zermahlen und mit genügend Butter zu mischen, um eine konsistente und stabile Basis für den Käsekuchen zu schaffen.

Muss ich zwingend gefrorene Beeren für den Käsekuchen verwenden?

Nein, es ist nicht zwingend notwendig, gefrorene Beeren zu verwenden. Der Tipp, gefrorene Beeren zu nutzen, zielt darauf ab, Wasseraustritt zu vermeiden, der den Kuchen matschig machen könnte. Du kannst stattdessen frische Beeren verwenden, besonders wenn sie saisonal verfügbar und von guter Qualität sind. Eine Option, um das Risiko des Wasseraustritts zu minimieren, besteht darin, die frischen Beeren vorsichtig zu trocknen, bevor du sie auf den Kuchen gibst. Alternativ kannst du sie in Gelee einlegen, um eine zusätzliche Geschmacksebene und eine attraktive Optik zu erzielen.

Kann ich die Schokoladenschicht im Kalten Hund 2.0 ohne Öl zubereiten?

Das Hinzufügen eines Schusses Öl zur Schokolade beim Schmelzen für den Kalten Hund 2.0 hilft, die Schokolade geschmeidiger zu machen und ein Brechen beim Schneiden des fertigen Desserts zu verhindern. Wenn du jedoch eine festere Schokoladenschicht bevorzugst oder einfach kein Öl hinzufügen möchtest, kannst du diesen Schritt auslassen. Beachte jedoch, dass die Schokolade ohne Öl beim Schneiden brüchiger sein kann. Eine Alternative ist die Verwendung von Kokosöl, das einen zusätzlichen Geschmack verleiht und bei Raumtemperatur fest wird, während es gleichzeitig die Schokolade geschmeidiger macht.


Über unsere Autorin:


Mehr zum Thema lesen