Ein natürlicher Look für jede Haarlänge: Wispy Bangs

| Lesezeit:

3 Minuten

Wispy Bangs sind der Frisurentrend 2023 und werden von Stars wie Lily Collins und Dakota Johnson getragen. Erfahre hier mehr über diesen natürlichen und verspielten Look.

Ein neuer Frisurentrend erobert aktuell die Köpfe modebewusster Frauen: die Wispy Bangs! Der Pony zeichnet sich durch hauchzart ausgedünnte Strähnen aus, die locker ins Gesicht fallen und somit für einen besonders natürlichen Look sorgen. Anders als bei klassischen Ponys, die oft massiv und gerade geschnitten sind, fällt diese Frisur federleicht und sanft ins Gesicht und umspielt dabei elegant die Gesichtszüge

Die Wispy Bangs passen besonders gut zu langen Haaren und verleihen dem Look eine verspielte und feminine Note. Aber keine Sorge, auch bei kürzeren Haarlängen funktioniert der Trend super! Prominente wie Emily Cooper in Emily in Paris aka Lily Collins haben es vorgemacht und seitdem sieht man die Frisur nicht mehr nur im TV oder auf dem Red Carpet, sondern auch auf der Straße. 

Diese Stars lieben den Frisurentrend 2023 

Neben Lily Collins sind auch andere Prominente Fans der Wispy Bangs. Dakota Johnson, bekannt aus Fifty Shades of Grey, trägt den Look schon seit einiger Zeit und zeigt, dass die Trendfrisur zu jeder Gelegenheit passt – ob in der Arbeit oder auf dem roten Teppich. Ebenso hat Wednesday-Darstellerin Jenna Ortega den neuen Trend für sich entdeckt und trägt ihre Bangs mal zur Seite gekämmt, mal gerade ins Gesicht fallend. 

Es zeigt sich klar, dass die Wispy Bangs ein wahres Allround-Talent sind, das sowohl im Alltag als auch bei besonderen Anlässen perfekt funktioniert. Zudem passt der Pony zu verschiedenen Gesichtsformen und kann individuell angepasst werden. 

So stylst du die Trendfrisur selbst 

Wenn du jetzt überzeugt bist, dass die Wispy Bangs dein neuer Look für 2023 werden sollen, gibt es einige Dinge zu beachten. Erst einmal solltest du dir genau überlegen, wie lang deine Pony-Partie sein soll. Generell sind die Strähnen bei dieser Frisur etwas länger, sodass sie leicht ins Gesicht fallen. Falls du unsicher bist, welche Länge genau zu deinen Gesichtszügen passt, lass dich am besten von einem Friseur beraten. 

Und natürlich stellt sich die Frage: Kann man die Wispy Bangs selbst schneiden oder sollte man lieber den Profi ans Werk lassen? Grundsätzlich raten wir dazu, den Schnitt von einem erfahrenen Friseur durchführen zu lassen. Nicht nur weil es schnell schiefgehen kann, wenn man selbst zur Schere greift, sondern auch weil der Profi viel besser einschätzen kann, wie die Strähnen effektvoll und trotzdem natürlich ins Gesicht fallen sollen. 

Um den Look zu Hause selbst zu stylen, benötigst du vor allem eine gute Bürste, um die Strähnen in Form zu bringen, und ein leichtes Haarspray, um den Look zu fixieren. Die Wispy Bangs können entweder glatt oder leicht gewellt getragen werden – ganz nach deinem persönlichen Geschmack! 

Schnipp schnapp, fordere H-Party ab und ab ins neue Jahr mit der Trendfrisur 2023: den wunderbar natürlichen und verspielten Wispy Bangs! Die perfekte Mischung aus femininem Charme, unkompliziertem Styling und einer Prise Hollywood-Glamour. 

Trendsetter auf dem Laufsteg 

Die Wispy Bangs haben ihren Ursprung in den Laufsteg-Styles der Designer und Trends von internationalen Modenschauen. Hier wurde der Stil nicht nur von Models getragen, sondern auch von den Designerinnen und Designern selbst. Ihre Haarschnitte sind oft frühe Indikatoren für zukünftige Frisurentrends und beeinflussen auch die Friseurbranche und die Haar-Stylings der Stars und Sternchen. 

Historische Wurzeln des Trendlooks 

Obwohl die Wispy Bangs vielleicht wie ein brandneuer Trend erscheinen mögen, haben sie tatsächlich lange historische Wurzeln. Schon in den griechischen und römischen Zeiten dünnten Frauen ihre Haare an der Stirnpartie aus und ließen dabei feine Strähnen ins Gesicht fallen. Der Stil wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder modifiziert, ist aber ein dauerhaftes Beispiel dafür, dass natürliche, verspielte Looks zeitlos sind. 

Haarpflege-Tipps für Wispy Bangs 

Um die Wispy Bangs in optimalem Zustand zu halten und ihren natürlichen Schwung zu bewahren, ist es wichtig, regelmäßige Haarpflege zu betreiben. Eine schonende Reinigung mit Shampoo und Conditioner, das speziell für feine Haare entwickelt wurde, ist ebenso entscheidend wie regelmäßiges Spitzen-Schneiden, um Spliss und abgebrochene Haare zu vermeiden. Darüber hinaus empfiehlt sich die Verwendung von Hitzeschutzprodukten beim Styling, um die zarten Strähnen vor Hitzebelastung zu schützen. 


Über unsere Autorin: